Team

„Probleme sind Lösungen in Arbeitskleidung.“
Quint Gembus
(Schulleiter)

„Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.“
Ulrike Wieland
(Deutsch, ev. Religion, Kunst, Geschichte und Politik)

„Alles ist für etwas gut. Man weiß nur manchmal nicht gleich wofür.“
Thomas Westphal
(Mathematik, Erdkunde, Musik und Informatik)

„Für (fast) jede Situation gibt es
eine Lösung.“
Daniel Krahn
(Deutsch, Sport und Biologie)

„Es ist wichtig, Träume zu haben, die groß genug sind, dass man sie nicht aus den Augen verliert, während man sie verfolgt.“
Heike Bothe-Thormann
(Französisch, Biologie, Deutsch und ev. Religion; Beratungslehrerin)

„Eigentlich wollte ich die Welt erobern
… aber es regnet!“
Kristin Bernhardt
(Mathematik, Biologie, Wirtschaft, Profil „Gesundheit und Soziales“ und AG „Erste Hilfe“)

„Heidewitzka, Herr Kapitän“
Alexander Heese
(Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Politik und Hauswirtschaft)

„Sein wir mal ehrlich, Leben ist immer lebensgefährlich.“
Sabine Klemm
(Mathematik, Sport und Kunst)

„Zeiten ändern dich.“
Ralf Nitschke
(Geschichte, Erdkunde, Politik, Werte und Normen und Physik)

„Wer mich nicht mag,
muss eben noch etwas an sich arbeiten.“
Thorsten Schubert
(Physik, Biologie, Chemie, Politik, Geschichte und Erdkunde)

„Kleiner Tipp: Das Passwort fürs Leben heißt Humor!“
Sabine Blecker-Oels
(Deutsch, ev. Religion, Kunst, Erdkunde und Philosophie)

„If you can dream it, you can do it.“
Vanessa Spillner
(Englisch, Geschichte, Politik, Erdkunde und Werte/Normen)

„Leben ist das mit der Freude und den Farben, nicht das mit dem Ärger und dem Grau.“
Jessica Bode
(Englisch, Kunst und Textiles Gestalten)

„Man kann über fast alles lachen.
Nur nicht mit jedem.“
Stefanie Volkmann
(Mathe, Deutsch, Sport und Französisch)

„Die Zukunft hängt von dem ab,
was du heute tust
Manfred Eichholz
(Berufseinstiegsbegleiter)

„Manche Menschen fahren so langsam,
die werden nicht geblitzt, sondern gemalt.“
Thomas Wernicke
(Werken, Technik, Mathe, Chemie, Physik und Informatik)

„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu
erlangen, wird am Ende beides verlieren.“
Jens Langpaap
(Mathematik, Informatik, Politik und Technik)

„Wenn es nicht so läuft, wie du denkst, denk anders.“
Christiane Hoffmeister
(Sonderpädagogin)

„Menschen für selbstverständlich zu halten, ist der beste Weg sie zu verlieren.“
Martina Pape
(Schulsozialpädagogin)

„Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.“
Cornelia Brackebusch
(Schulsekretariat)

„Manchmal passiert lange nichts,
und dann alles auf einmal“
Peter Sparmann
(Schulassistent)

„Manchmal gehen Dinge kaputt,
die für die Ewigkeit bestimmt waren.“
Thoralf Bokeloh
(Hausmeister)